Keine Angst, auch wenn wir gerade wieder in ein neues Schuljahr starten, es geht hier nicht um ein Unterrichtsfach. Allerdings: nachhelfen wollen wir heute trotzdem, und zwar beim Thema FÖRDERUNGEN. Die wenigsten wissen, wie viele Förderungen es für die Anschaffung von E-Bike-Ladestationen es gibt – und das ist lange nicht alles!

Umfangreiche Förderlandschaft

 

Wussten Sie, dass es für Investitionen in E-Mobilität (egal ob ein- oder zweispurig) Förderungen für Gemeinden, Betriebe und sogar für Privatpersonen gibt? So ist es und die Möglichkeiten, die sich hierbei bieten sind umfassend. Besonders interessant hierbei sind die Fördermodelle für die betriebliche Investitionen in E-Bike-Ladestationen sowie Abstellanlagen bzw. den Aufbau eines E-Bike-Verleih Systems an sich. Unternehmen, die Zukunft des E-Bike-Tourismus aktiv in die Hand nehmen wollen, sollten sich dieses Thema genau ansehen.

Von “A” wie Abstellanlage bis “Z” Zukunft sichern

 

Der Zeitpunkt, eine Förderung bei Investitionen einzureichen war niemals besser. Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie schüttet so viel Fördergeld aus wie noch nie. Interessant ist nur, an welche Kriterien diese Förderungen nun gebunden sind? Dabei können wir weiterhelfen. Auf der Website der Klima und Energie Modellregion Zell am See-Kaprun gibt es eine Übersicht über mögliche Förderungen wie z.B.:

 

  • E-Ladeinfrastruktur 2021
  • E-Leichtfahrzeuge und E-Zweiräder 2021
  • Nachrüsten zum Fahrradparken 2021
  • E-Fahrräder und E-Transporträder 2021
  • Besonders interessant: Radschnellverbindungen

 

Mehr Infos zu den Förderungen finden Sie auf: https://www.tourismus-modellregion.at/foerderungen

 

Klima und Energie Schwerpunktregion Zell am See-Kaprun

 

Welchen Weg Tourismusregionen künftig einschlagen könnten, zeigt das Beispiel der KEM Zell am See-Kaprun. Die prominente Ganzjahresdestination zwischen Gletscher, Berg und See ist eine der beiden neu gegründeten KEM Tourismus Schwerpunktregionen – und in Zell am See-Kaprun setzt man voll und ganz auf nachhaltige Mobilität für Gäste und Einheimische. Das E-Bike und die dafür notwendige E-Ladeinfrastruktur spielt dabei eine große Rolle. Aus gutem Grund, denn einer Klima und Energie Modellregion stehen eine Fülle attraktiver Fördermittel zur Verfügung, auf die andere Regionen mitunter verzichten müssen.

 

Wir sind stolz, die KEM Zell am See-Kaprun als Partner zu haben und konnten bereits für die Sommersaison 2021 über 15 E-Bike-Ladestationen nach Zell am See-Kaprun liefern. Wo sich diese Ladestationen befinden, erfährt man übrigens ebenfalls auf der Website der KEM Zell am See-Kaprun unter dem Link: https://www.tourismus-modellregion.at/ladestationen-fuer-e-auto-e-bikes/

 

Wir freuen uns, Sie persönlich zum Thema E-Bike-Ladestationen beraten zu dürfen!

 

Bildnachweis: Klimafonds/Krobath

Anfragen über die Kommentarfunktion

Liebe Leser, wir freuen uns über jedes Kommentar und jede Anregung von Ihnen.
Für Info-Anfragen und Angebote wenden Sie sich bitte an verkauf@bike-energy, da wir News-Kommentare nicht immer sofort beantworten. Es kann sonst passieren, dass Ihre Anfrage untergeht oder erst viel später bearbeitet wird.

Generelle Infos - Preislisten, Präsentationen und Datenblätter - finden Sie hier: https://bike-energy.com/downloads/

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

1 Kommentar
  1. Johannes Farnleitner
    Johannes Farnleitner sagte:

    Diese Initiativen klingen vielversprechend! Mir sind ein paar Aspekte eingefallen, die man evtl. für weitere; nachfolgende Förderungen bezüglich Klimaschutz für Regionen in Österreich einbeziehen; berücksichtigen kann:

    – Förderungen zu E-Mobilität im Flugverkehr
    – Verstärkter Ausbau bei E-Auto-Ladestationen (mit Förderungen) – vielleicht erweist es sich als sinnvoll, E-Bike-Tankstellen & sonstige bereit gestellte Infrastruktur zu E-Bikes, in Zukunft gezielt zu entwickeln/modifizieren, sodass man auch E-Autos und sonstige elektronisch-betriebene E-Fahrzeuge, als auch E-Geräte an diesen Modulen anstecken & aufladen kann?! – Auto-Mobilität ist aktuell der bei Weitem größte Sektor der Mobilität, welcher momentan große negative Auswirkungen auf die Umwelt ausübt. Vor allem in den nächsten 5, 10 Jahren, wird dieser Sektor noch große negative Auswirkungen und Folgen auf die Umwelt auf sich ziehen!

    (p.s. ich sende eurem bike-energy-team Kraft für die Zukunft! der E-Bike-Sektor ist in meinen Augen zweifellos eine große Zukunft für eine immer nachhaltiger-gestaltete/-werdende Zukunft!)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.