Elektrofahrräder sind in ganz Europa Trend. Doch Österreich bleibt Spitzenreiter! Aktuelle Zahlen und was uns in naher Zukunft erwartet.

Der Siegeszug der Elektrofahrräder ist ungebrochen. Allein in Österreich sind bereits mehr als 600.000 E-Bikes unterwegs. Im Vorjahr wurden über 150.000 Stück verkauft und heuer meldet der Sporthandel erneut einen Zuwachs von rund 40 Prozent. Ganz klar machen diese Spitzenverkaufszahlen Österreich zum Spitzenreiter in ganz Europa. Pro Million Einwohner wurden hier 16.900 E-Bikes verkauft, in Deutschland 11.830 und in der Schweiz 13.180.

Zukunft der Mobilität

E-Biken macht dem Nutzer nicht nur Spaß und bringt viele gesundheitliche Vorteile. E-Biken ist zudem gut für die Umwelt und für die heimische Wirtschaft, das weiß auch Peter Schitter, Geschäftsführer der Firma bike-energy, die über 10.000 Ladepunkte in ganz Europa betreut: „Der E-Bike-Boom ist ungebrochen und immer mehr Menschen setzen auf das umweltfreundliche und gesunde Fortbewegungsmittel und Sportgerät. Gleichzeitig bauen Tourismusorte die E-Infrastruktur mit funktionierenden Ladegeräten ständig aus. Erst kürzlich wurde eine umfangreiche Lade-Infrastruktur für St. Anton am Arlberg umgesetzt, außerdem plant Seefeld Ladestationen in der Region und auch in der Spessart-Region werden weitere Stationen aufgestellt. Das sind aber nur wenige Beispiele. Insgesamt wird in ganz Europa ausgebaut. Das E-Bike hat das Potenzial, die Zukunft der Mobilität sowie die Zukunft des Tourismus maßgeblich zu bestimmen“.

Die Nase vorn haben

Die Firma bike-energy war nicht nur ein großer Partner der diesjährigen IONICA in Zell am See. Neben der Zusammenarbeit mit den Veranstaltern des größten Green-Events zur E-Mobilität in Österreich arbeitet die Firma ebenfalls mit vielen namhaften Tourismusorten und Betrieben zusammen. Der europäische Experte garantiert nämlich besonders sichere und innovative Ladestationen und ist seit der Geburtsstunde der Elektromobilität mit von der Partie. Nun geht der Siegeszug der E-Bikes also weiter und spätestens im Herbst wird sich zeigen, warum Tourismusorte gerade heuer ganz besonders von einer funktionierenden E-Bike-Infrastruktur profitieren. Wer in Sachen E-Bike-Ladestationen nicht am neusten Stand der Technik ist oder die bestehende Infrastruktur in einem Ort verbessern möchte, der ist jederzeit bei den Experten von bike-energy richtig. Sollte ein Konzept in einer Kommune oder in einer ganzen Tourismusregion gänzlich fehlen, so steht die Firma für innovative Ladestationen ebenfalls gerne als kompetenter Partner zur Seite. (Tel. +43-6463-640 91, office@bike-energy.com)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.