Warum ein Elektrofahrzeug im Jahr 2020 her muss und wie man damit im Handumdrehen gleich mehrere gute Vorsätze umsetzt.

 

Vor kurzem feierte man rund um den Globus Silvester und das Neue Jahr.

2020 soll alles anders werden, denn für die kommenden 365 Tage fassen viele Menschen einen guten Vorsatz. Ab Jänner wird gesünder gelebt, regelmäßig Sport betrieben, Stress reduziert, mehr Zeit im Freien verbracht und besser auf die Umwelt geachtet. Was all diese guten Vorsätze miteinander verbindet? Ein E-Bike ist quasi der gemeinsame Nenner, denn mit einem Elektrofahrzeug ist man gesünder und sportlicher unterwegs, vergisst beim Radeln ganz nebenbei den Alltagsstress, verliert das ein oder andere überflüssige Kilo und setzt auf ein umweltfreundliches Transportmittel. Gute Gründe, um mit der Anschaffung eines E-Bikes ins Neue Jahr zu starten!

 

Radeln macht schlank!

Wenn die ganzen Feierlichkeiten rund um den Jahreswechsel vorbei sind, bemerken viele Menschen, dass es höchste Zeit ist, wieder ein wenig auf die schlanke Linie zu achten. Durch bloße Reduktion der Nahrungsaufnahme werden die Fettpolster aber oft weniger angetastet als vermutet. Was beim Abnehmen hingegen viel effektiver ist: Eine Steigerung des Energiebedarfs durch Sport. Dabei wissen Experten seit Jahren, dass längere Trainingszeiten mit geringer Intensität für das Abnehmen am wirkungsvollsten sind. Genau deshalb ist es besonders empfehlenswert eine Sportart zu wählen, die man über eine längere Zeitspanne durchführen kann. Man sollte sich nicht überanstrengen und dennoch eine gewisse Belastung bemerken. Eine Faustregel besagt, man sollte den Sport so intensiv durchführen, dass man sich gleichzeitig noch problemlos unterhalten kann. Unterm Strich ist also die Fahrt mit dem E-Bike geradezu ideal um den Kilos den Kampf anzusagen. Daneben hat diese Betätigung den Vorteil, das sie zu den gelenkschonenden Aktivitäten zählt. Pro halbe Stunde Fahrradfahren verbrauchen E-Biker durchschnittlich 150 bis 350 Kalorien – je nach Einstellung, Route und Tempo. „Die Devise im Neuen Jahr heißt also regelmäßiges Training und kontinuierliche Steigerung des Bewegungspensums. Dann schmelzen die überflüssigen Kilos wie von selbst. Alles was bleibt ist viel Spaß an der Bewegung in der frischen Luft!“, weiß Peter Schitter, Geschäftsführer der Firma bike-energy, die mittlerweile über 10.000 Ladepunkte in ganz Europa betreut. Seit 2008 konzentriert sich das Unternehmen auf funktionierende Lade-Infrastrukturen und erstellt komplette Konzepte für Kommunen, Betriebe, Tourismusorte und ganze Regionen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.